Bachblüten

Bachblüten für Meerschweinchen

MeerschweinchenMeerschweinchen KrankheitenBachblüten

zur Meerschweinchen Startseite Schweinchenwelt als Favorit hinzufgen Zum Meerschweinchen Forum
Die Meerschweinchen
Schweinchenwelt - Der Meerschweinchen Ratgeber

Optionen


Druckansicht: Bachblüten für Meerschweinchen Druckversion
Amazon

 Partnerseiten:

Meerschweinchen Krankheiten: Bachblüten

"Behandle die Persönlichkeit und nicht die Krankheit" - Bachblüten tragen diesen Namen nicht, weil sie an Bächen wachsen, sondern weil sie vom englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886 - 1936) entwickelt wurden.

Bachblüten für Meerschweinchen

Edward Bach war an Krebs erkrankt und erkannte, als es ihm immer schlechter ging, dass eine Krankheit mehr als die Fehlfunktion von Organen ist. Der ganze Mensch ist krank. Nicht nur sein Körper, sondern auch und vor allem seine Seele. Krankheiten entstehen aus Charaktermängeln. Viele Leute glauben nicht an diese Theorie, weil bisher keine schulmedizinische Wirkung bekannt ist und tun Bachblüten als Placebo ab. Dagegen spricht aber die Tatsache, dass Säuglinge, Tiere und sogar Pflanzen auf die Bachblüten reagieren. Und ein Versuch ist es allemal wert, da keine Nebenwirkungen bekannt sind. Auch für Meerschweinchen eignen sich Bachblüten. Das Hauptanwendungsgebiet sind Verhaltensauffälligkeiten, aber auch Krankheitsbehandlungen können mit Bachblüten unterstützt werden. Wichtig ist zuerst abzuklären, ob es einen körperlichen Grund für das gezeigte Verhalten gibt (z.B. Schmerzen, wenn das Tier aggressiv ist). Bachblüten ersetzen also keinen Tierarzt und sollten gegengleich zum Tierarzt zum Einsatz kommen.
 
Meerschweinchen Bachblüten: StockbottlesHier seht ihr die Stockbottles der Bachblüten. Ich habe das Komplett Set von Dr. Bach zu Hause und mische individuell für meine Meerschweinchen und auch für meine Katzen auf sie passende Mischungen an, wenn es nötig ist. Vor allem kranken Meerschweinchen, die sich schon scheinbar aufgegeben hatten, schienen die Blüten so gut zu helfen, sich zu erholen.
Ich persönlich habe nur positive Erfahrungen mit der Gabe von Bachblüten gemacht. Ich bevorzuge die orale Gabe und arbeite ausschließlich mit den Original Bachblüten von Dr. Bach. Es gibt jedoch noch andere Anbieter, sowohl von den Stockbottles als auch von Globuli.
 
 
Behandlungen mit Bachblüten:
Die Bachblüten Stockbottles bekommt man in Apotheken. Manche fertigen auch Mischungen an.
Bei Meerschweinchen werden 1 - 2 Tropfen aus der Stockbottle auf die kahle Stelle hinter dem Ohr gerieben. Sind mehrere Bachblüten in Wasser gemischt, wird die Mischung oral gegeben.
Je akuter die Situation ist, desto öfter soll die Behandlung mit den Bachblüten erfolgen, dann aber nur über einen kurzen Zeitraum.


Die Dauer der Behandlung richtet sich ganz nach der Situation, in der das Tier sich befindet.
Die Blüten sollten so lange verabreicht werden, bis eine Besserung zu spüren ist.
  • Kurzzeittherapie

    Geringfügige Störungen und akute Probleme werden zwischen einem Tag und zwei Wochen behandelt. Hier kommt meist nur eine Blüte zum Einsatz (z.B. bei Ängstlichkeit vor einem Tierarztbesuch)
  • Langzeittherapie

    Diese Methode wird bei Krankheiten von über 4 Wochen eingesetzt. Die Behandlung kann ein Jahr und länger dauern. Hier wird meist mit einer Mischung aus mehreren Blüten behandelt.
    Bei Langzeittherapien muss eine Bachblütenmischung innerhalb der ersten 4 Wochen Wirkung zeigen, ansonsten müssen die Blüten anders gemischt werden.
  • Dauertherapie

    Wenn nach Absetzen einer Therapie Rückfälle auftreten, sich diese nach der Gabe der vorher gegebenen Mischung wieder legen, wird oft eine Dauertherapie in Betracht gezogen.

 

Bachblüten mit Name und Anwendungsgebiet:

Nr.
Name:
Anwendungsgebiete:
01

Agrimony

(Kleiner Odermennig)
bei oberflächlicher Fröhlichkeit,bei Anspannungen, bei konfliktscheuen Tieren
02

Aspen

(Espe, Zitterpappel)
Bei Ängstlichkeit und starker Schreckhaftigkeit, auch im Schlaf.
03

Beech

(Rotbuche)
Bei Ablehnung von und Aggressionen gegenüber Artgenossen und Menschen
04

Centauri

(Tausengüldenkraut)
Bei Willensschwäche, Unterwürfigkeit und Gutmütigkeit
05

Cerato

(Bleiwurz)
Bei wenig Selbstvertrauen, wahllose Unterordnung
06

Cherry Plum

(Kirschpflaume)
Bei unterdrückter Angst und unkontrollierten Reaktionen, Ausbrüche extremer Aggressivität, "Angstbeißer"
07

Chestnut Bud

(Rosskastanienknospe)
Bei unaufmerksamen und wenig lernfähigen Tieren
08

Chicory

(Zichorie, Wegwarte)
Bei eifersüchtigen und aufdringlichen Tieren, die gerne im Mittelpunkt stehen
09

Clemantis

(Gemeine Waldrebe)
Bei Teilnahmslosigkeit, bei Einzelgängern
10

Crab Apple

(Holzapfel, Wildapfel)
Bei Unwohlsein, zur Nachbehandlung bei Vergiftungen
11

Elm

(Englische Ulme)
Bei Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Lustlosigkeit, Nervosität
12

Gentian

(Bitterer Enzian)
Bei Misstrauen und eingeschränktem Kontakt zu Artgenossen, bei Unsicherheit und übersensiblen Tieren, nach Partnerverlust
13

Gorse

(Stechginster)
Bei Resignation, Müdigkeit und Selbstaufgabe, oft nach langem Leiden
14

Heather

(Schottisches Heidekraut)
Bei übertriebener Aufdringlichkeit und Lebhaftigkeit, bei Protestreaktionen (wie z.B. Gitterknabbern)
15

Holly


(Stechpalme)
Bei Eifersucht und Aggressionen
16

Honeysuckle

(Geißblatt)
Bei Unanpassungsfähigkeit, z.B. an eine neue Situation wie Umzug oder Vergesellschaftung
17

Hornbeam

(Hain- oder Weißbuche)
Bei Antriebsschwäche, Kraft- und Energielosigkeit, zur Nachbehandlung von Krankheiten
18

Impatiens

(Drüsentragendes Springkraut)
Bei Ungeduld und schneller Gereiztheit
19

Larch

(Lärche)
Bei extremer Unsicherheit und Unterwürfigkeit, bei Minderwertigkeitsgefühlen
20

Mimulus

(Gefleckte Gauklerblume)
Bei Angst vor bestimmten Situationen
21

Mustard

(Gelber Ackersenf)
Bei Niedergeschlagenheit, grundloser Traurigkeit und Schwermut
22

Oak

(Stieleiche)
Bei Erschöpfung durch ständige Selbstüberforderung
23

Olive

(Ölbaum)
Bei völliger Erschöpfung, nach totaler Überforderung, bei alten und müden Tieren
24

Pine

(Gemeine Kiefer)
Bei übertriebener Unterwürfigkeit, Mutlosigkeit
25

Red Chestnut

(Rote Rosskastanie)
Bei Selbstaufopferung und zu starker Bindung an Artgenossen
26

Rock Rose

(Gelbes Sonnenröschen)
Bei Panik (starkes Herzklopfen, weit aufgerissene Augen, Starre)
27

Rock Water

(Wasser aus Heilquellen)
Bei Unflexibilität (sowohl bei Situationen als auch in Bezug auf den Körper)
28

Scleranthus

(Einjähriges Knäuel)
Bei Stimmungsschwankungen und Unausgeglichenheit
29

Star of Bethlehem

(Goldiger Milchstern)
Bei Trauer, nach einer OP, nach einem Schock, bei einem noch nicht bewältigten seelischen oder körperlichen Trauma, "Seelentröster"
30

Sweet Chestnut

(Edelkastanie)
Bei Selbstaufgabe (z.B. nach langer Krankheit oder sehr schlechten Haltungsbedinungen),  bei starker Zurückgezogenheit
31

Vervian

(Eisenkraut)
Bei übermäßiger Aktivität und Aggression gegenüber Artgenossen
32

Vine

(Weinstock, Weinrebe)
Bei gesteigerter Dominanz , Tyrranei und starker Persönlichkeit
33

Walnut

(Walnussbaum)
Bei Tieren, die sich nicht anpassen können, bei Verunsicherung durch neue Situationen
34

Water Violet

(Violette Sumpfwasserfeder)
Bei Einzelgängern mit Dominanz, Absonderung, bei Vernachlässigung
35

White Cheastnut

(Weiße Rosskastanie)
Bei Unkonzentriertheit und Anspannung
36

Wild Oat

(Waldtrespe)
Bei Unzufriedenheit und launischen Tieren
37

Wild Rose

(Heckenrose)
Bei Apathie und Teilnahmslosigkeit, Tiere lassen alles über sich ergehen, oft nach Krankheit oder schlechten Haltungsbedinungen
38

Willow

(Dotterweide, Weide)
Bei Tieren die schnell beleidigt sind, Missmut, Unzufriedenheit


Rescue

(Mischung)
Notfalltropfen aus
Nr. 6, 9, 18, 26, 29)
In Notsituationen wie Schock, Trennung, Unfällen, Verletzungen usw.



 © 2005-2012 Meerschweinchen Ratgeber
Alle Informationen dieser Website ohne Gewähr! Sie ersetzen keinesfalls den Gang zum Tierarzt!


PlagAware

powered by AllMyWeb

parsed in: 0.2243sec