Meerschweinchen Gesundheitscheck - Haustiere

Tierhaltung: In regelmäßigen Abständen - am besten einmal wöchentlich - solltet Ihr Euch besonders Zeit für Eure Meerschweinchen nehmen und einen Gesundheitscheck durchführen. Sozusagen einen kleinen TÜV. Dabei sind folgende Punkte wichtig.

Meerschweinchen Ratgeber - Logo
Ist mein Meerschweinchen gesund

Probleme sofort erkennen

Meerschweinchen Gesundheitscheck

in Meerschweinchen Krankheiten

Der „Meerschweinchen-TÜV“

Augen: Die Augen sind klar und sauber, keine Verkrustungen oder Ausfluss
Ohren: Die Ohren sind sauber und trocken, keine Krusten oder Dreck
Maul: Das Maul ist trocken und hat keine Krusten o.ä.
Nase: Die Nase ist trocken und ohne Krusten
Krallen: Die Krallen sind sauber und kurz
Fell: Das Fell ist glänzend und dicht (auf Verfilzungen achten, ggf. Fell schneiden)
Zähne: Die Zähne sind gerade, gleichmäßig abgenutzt und nicht zu lang
Kaudaldrüse: Das Fell um die Kaudaldrüse ist sauber und nicht verklebt
Perinealtasche: Die Perinealtasche ist sauber
Analregion: Die Analregion ist sauber
Gewicht: Das Gewicht ist konstant, bei Schwankungen von 50 g und mehr pro Woche oder kontinuierlicher, leichter Gewichtsabnahme einen Tierarzt aufsuchen

Symptome beim Meerschweinchen

Bei den folgenden Symptomen ist ein zügiger Tierarzbesuch unerlässlich!

– verklebte, eitrige oder tränende Augen – getrübte Augen
– geschwollene Lider – krustige und nässende Ohren
– verkrustete Nase – Nasenbluten, Nasenausfluss
– ständiges Niesen – Gleichgewichtsstörungen
– Atembeschwerden, Atemgeräusche – zu lange, schiefe oder einrollende Zähne
– Schwellungen an den Lippen – häufiges Husten
– Durchfall (SOFORT zum Tierarzt) – Verstopfung
– Appetitlosigkeit – verklebte Analregion
– aufgeblähter Bauch – Blut im Urin
– mattes struppiges Fell – Krusten
– kahle Stellen – vermehrte Schuppenbildung
– Juckreiz – Krämpfe
– Beulen, Schwellungen, Abszesse – Schmerzlautäußerung
– Lähmungserscheinungen – dauerndes Drehen im Kreis
– hoher Speichelfluss, nasses Kinn (kann ein Hinweis auf Zahnprobleme sein)
– Schwellungen und Veränderungen am Gesäuge und an den Geschlechtsorganen
– Gewichtsabnahme von mehr als 50 g pro Woche oder kontinuierliche Gewichtsabnahme
– Hautrötungen und Hautveränderungen
– veränderte Beschaffenheit des Kotes (Form, Farbe, Geruch)

Die Wahl des Tierarztes beim Meerschweinchen

Der Tierarzt soll Eurem Meerschweinchen helfen. Doch nicht jeder Tierarzt kennt sich hinreichend mit Kleintieren aus. Auch wenn «Kleintierpraxis» auf dem Schild steht, kann man erfahrungsgemäß leider nicht immer davon ausgehen, das der Tierarzt der richtige für Meerschweinchen ist. Bevor es zu einem Notfall kommt, solltet Ihr Euch daher schon einmal Gedanken machen, zu welchem Tierarzt ihr mit einem kranken Meerschweinchen gehen wollt. Gut eignet sich immer ein persönliches Gespräch. In diesem könnt ihr herausfinden, ob der Tierarzt Euch und Eurem Tier sympathisch ist und ob er Kenntnisse über Euer Tier hat.

So klappt der Tierarztbesuch mit dem Meerschweinchen

  • Hat sich der Tierarzt auf eine Tierarzt spezialisiert?
  • Kennt sich der Tierarzt mit Meerschweinchen und ihren speziellen Bedürfnisse (z.B. Ernährung) und Krankheiten aus?
  • Untersucht er Euer Meerschweinchen gründlich? Schaut er Augen, Ohren, Zähne und die Analregion an? Tastet er es ab?
  • Erklärt er die Diagnose, die Medikamention, die Heilungschancen? Spricht er die Behandlung mit Euch ab?
  • Bezieht er Euch mit in die Untersuchung ein?
  • Stellt er gezielte Fragen zu Symptomen und Krankheitsverlauf?
  • Welche Untersuchungsmöglichkeiten hat er? Röntgengerät? Ultraschall?
  • Welche Narkosen bietet er an? Sinnvoll ist eine Inhalationsnarkose. Behält er die Meerschweinchen nach der Narkose so lange da, bis sie sicher wach sind? Das ist sehr wichtig!
  • Ist der Tierarzt auch im Notfall abends oder am Wochenende zu erreichen?

Bitte nehmt Euch die Zeit und sucht einen kompetenten Tierarzt aus, bevor ihr ihn dringend braucht! Denn so manches Tier ist schon durch eine Fehldiagnose gestorben. Für Notfälle am Wochenende, abends oder Feiertags gibt es übrigens den Tierärztlichen Notdienst (Gelbe Seiten). Hier könnt ihr 24 Stunden am Tag anrufen.

Wichtige Daten zu eurem Meerschweinchen

Ist Euer Tier krank, sind für den Tierarzt oft einige Informationen über das Tier notwendig:

  • Alter
  • Gewicht
  • Symptome
  • Zeigt es Schmerzäußerungen?
  • Nahrungsaufnahme (Wie viel? Zeigt es Appetit?)
  • Kotabsatz (bei Durchfall eine Kotprobe mitbringen)
  • vorangegangene Erkrankungen
  • Medikamente, die das Tier bekommt oder bekommen hat

Der Transport zum Tierarzt

Wenn ihr nun mir Eurem kranken Meerschweinchen zum Tierarzt fahrt, ist es wichtig, einige „Regeln“ einzuhalten, um den Tierarztbesuch für das Meerschweinchen so stressfrei wie möglich für das Tier zu machen:

  • Bitte transportiert Euer Tier nur in einer geeigneten Transportbox (von oben zu öffnen, dunkel, ausreichende Belüftung) mit Streu und ausreichend Heu zum Verstecken und Fressen.
  • Meerschweinchen sind Rudeltiere. Mit Artgenossen fühlen sie sich sicherer. Nehmt deshalb ein zweites Meerschweinchen mit zum Tierarzt. Es sei denn das Meerschweinchen zieht sich sehr von Artgenossen zurück.
  • Gurke oder Möhre in der Transportbox eignen sich gut als kleine Ablenkung.

Um einen Tierarzt oder eine Tierklinik in Eurer Nähe zu finden, könnt ihr hier http://www.tierarzt-onlinesuche.de/ oder hier http://www.tierklinik.de/spezialisten.php suchen. Wichtig: diese Listen sagen nichts über die Qualifikation der Tierärzte aus. Im Forum ist eine Liste mit Tierärzten zu finden, die mit Hilfe der User erstellt wurde. http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/forum/tieraerzte-mit-meerschweinchenerfahrung-sortiert-nach-plz-t12952.html

Lädt...

4 Kommentare für Meerschweinchen Gesundheitscheck


  • Hallo alle zusammen,
    Als ich heute Morgen aufgewacht bin, hab ich ein ganz seltsames roecheln und tuckern gehoert. (Ehe ich begriffen hab das dass mein Meerni war verging erstmal ne Weile…) Ich hab dann meinen kleinen Guni (Gunibert) Schatz heraus genomm und dann hat er die ganze Zeit ganz Laut geroechelt und getuckert und halt irgendwie komische Geraeusche beim Atmen von sich gegeben. Ausserdem sah es so aus, als haette er ueberhaupt Probleme Luft zu kriegen…Ich glaube zwar nicht das er Herzprobleme oder sonst was hat, aber meine beiden wurden vor kurzem kastriet (!!!). Und jetzt, nach einer Viertel Stunde, in der ich diese Website durchforstet habe, sitzte ich vor ihrem Kaefig und Guni atmet eigentlich nicht mehr soo schlimm, sondern er roechelt nur noch leise und ist ansonsten vollkommen Aktiv dabei seinen Kumpel Chip zu jagen und zu fressen wie sonst was…Was soll ich jetzt machen?! 🙁
    LG Maresas Meernis

    • Hallo,

      bei so heftigen Atemproblemen – auch wenn sie im Moment nicht ganz akut sind – würde ich sofort zu einem kleintiererfahrenen Tierarzt fahren, der Notdienst hat.

      Viele Grüße
      Nadine

  • Hallo alle zusammen!
    Meine Freundin ist tot traurig, weil ihr Meerschweinchen wahrscheinlich krank ist. Wir haben folgende Symptome festgestellt: Kahle stellen, Beulen und Schwellungen und in der Nacht hört man laute Schmerzlautäußerungen.
    Bitte helft uns! Meine Freundin weint die ganze Nacht durch, sie macht sich so große Sorgen, bitte helft uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Auch wir verwenden Cookies zur Bereitstellung der Website. Durch die Nutzung stimmst Du dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen