Meerschweinchen Geräusche - Laute der Meerschweinchen erklärt - Haustiere

Tierhaltung: Meerschweinchen Laute informieren den Halter über die Befindlichkeit des Tieres. Wir erklären mit Tonbeispielen zum Anhören typische Geräusche.

Meerschweinchen Ratgeber - Logo

Wenn es im Käfig zwitschert

Lautsprache des Meerschweinchens

in Meerschweinchen Verhalten

Die Geräusche die das Meerschweinchen von sich gibt sind ein wichtiges Instrument für den Besitzer über das Befinden des Nagetiers bescheid zu wissen, und somit eine große Hilfe für den Halter. Deshalb ist es sinnvoll zumindest die wichtigsten Laute, die das Meerschweinchen von sich gibt, zu kennen.

Brommseln

  • Das Brommseln, ein brummendes Geräusch, das von Meerschweinchen Böcken meist zur Werbung der Weibchen eingesetzt wird. Die Böcke bewegen sich dabei langsam mit wiegendem Hinterteil, druchgedrückten Beinen und gesenktem Kopf auf die Weibchen zu und um sie herum. Sie wollen ihnen zeigen, wie toll sie sind. Auch Böcke in reinen Böckchengruppen brommseln. Dieses brommseln dient zur Klärung der Rangordnung. Das Brommseln kann also auch Anfang eines Streites sein. Aggression beim Brommseln erkennt man am aufgestellten Nackenfell der Meerschweinchen. Weibchen brommseln ebenfalls zur Klärung der Rangordnung. Sie brommseln vermehrt, wenn sie brünstig sind.

Cirpen / Zirpen – zwitschern

  • Das Cirpen ist gehört zu den lautesten Vokalisationen der Meerschweinchen. Während des Cirpens, das bis zu 20 Minuten dauern kann, bewegt sich der ganze Körper des Meerschweinchens auf Grund der Kraft, die es aufbringen muss, um dieses Lautgeräusch von sich zu geben. Das Cirpen wird manchmal mit dem Zwitschern eines Vogels verwechselt und nicht selten suchen Besitzer diesen überall in ihrer Wohnung, bis sie merken, dass ihr Meerschweinchen cirpt.Die Gründe für das Cirpen können nur vermutet werden. Meist cirpen Meerschweinchen in Situationen, in denen sie sozial überfordert sind, z.B bei Unklarheiten in der Rangordnung, bei Krankheit oder Tod eines Tieres, oder es dient zur Stressbewältigung. Sie zeigen dann hohe Erregung und Unsicherheit.
  • Manche Weibchen cirpen auch während ihrer Brünstigkeit. Seltener, aber nicht unüblich ist es, dass Meerschweinchen Gefallen an dieser Art Gesang finden und dann immer mal wieder cirpen.Das cirpende Meerschweinchen, im Großteil der Fälle ein Weibchen, erstarrt während des Cirpens, oft sitzt es in der Mitte des Geheges oder etwas erhöht.
  • Alle anderen Meerschweinchen heben beim ersten vernehmbaren Cirplaut die Köpfe und verfallen ebenfalls in Starre. Diese Starre hält während des Cirpens und meist noch einige Minuten danach an. Durch Rufen oder andere Geräusche lässt sich das Weibchen meist nicht vom Cirpen abhalten, sondern unterbricht dieses nur für einige Sekunden.Geht der Besitzer zum Käfig, hört das Zwitschern auf. Wenn niemand mehr am Käfig steht, wird jedoch weiter gecirpt. Meerschweinchen cirpen vermehrt in der Dunkelheit. Abhilfe kann dann durch eine Lichtquelle (z.B. eine Salzkristalllampe oder eine Lichterkette) geschaffen werden.Cirpen ist so gut wie immer ein Laut, der die Besitzer der Schweinchen aufmerksam werden lassen muss:
    • Gibt es Rangstreitigkeiten?
    • Passt die Gruppe zusammen?
    • Ist ein Tier krank?Eines meiner Meerschweinchenweibchen cirpt z.B. wenn es einem anderen Tier nicht gut geht (nach einer Kastration, während einer Krankheit), so dass es für mich immer ein Alarmzeichen ist. Sie benachrichtigt mich mit ihrem Cirpen, dass etwas nicht stimmt.
  • Im Allgemeinen kann man sagen, dass Zirpen selten auftritt. Hier könnt ihr Euch Hexe beim Cirpen anhören. Leider ist das Bild sehr dunkel, aber das Cirpen ist gut zu hören.

Tonbeispiel / Hörbeispiel Meerschweinchen Zirpen / Zwitschern

Pfeifen / Flöten / Quieken

  • Lange wurde das Pfeifen, ein langer und lauter Ton, als Laut zur Begrüßung gedeutet. Dies stimmt jedoch nicht. Wie alle anderen Laute auch, ist das Pfeifen angeboren. Es wird normalerweise in der Gruppe in zwei Arten eingesetzt. Zum einen ist es ein Verlassenslaut, wenn ein Meerschweinchen von seiner Gruppe getrennt wird.  Es pfeift dann („Wo seid ihr?“), die anderen pfeifen zurück („Hier sind wir, komm hierher.“), um das Meerschweinchen zu ihnen zurück zu führen. Zum anderen ist das Quieken ein Warnlaut, der ein oder zwei Mal ausgestoßen wird. Er bedeutet so viel wie: „Achtung, Feind. Lauft weg.“
  • Viele Meerschweinchen quieken dann, wenn es etwas zu fressen gibt. Vermutlich ist dies eine Mischung aus dem Warnlaut („Vorsicht, da kommt jemand.“) und dem Verlassenslaut. Dies wird dann zu einer ungeduldigen Frage: „Wo bleibt denn nun das Futter?“
  • Meine Meerschweinchen fangen an zu quieken, wenn ich ein bestimmtes Geräusch mache, das für sie heißt, jetzt gibt es Frsichfutter. Andere Meerschweinchen reagieren auf das Schlüsselgeräusch in der Türe oder auf die Tür des Kühlschranks.
  • Eine schrillere Variante des Pfeifen ist zu hören, wenn Meerschweinchen Panik, Angst oder Schmerzen haben. Leider interpretieren einige Menschen den Laut falsch und denken, dass die Meerschweinchen kitzelig sind, wenn sie diesen Schrei ausstoßen, wenn sie hoch genommen werden.

Purren

  • Das Purren ist ein Laut zur Beruhigung, den die Meerschweinchen dann ausstoßen, wenn sie ein neues oder unangenehmes Geräusch (z.B. Klappern des Schlüsselbundes) hören oder ihnen etwas anderes missfällt.
  • Im Gegensatz zu dem Schnurren der Katze (das sich ähnlich anhört), ist das Purren eine Geräusch, dass Unzufriedenheit ausdrückt.

Tonbeispiel / Hörbeispiel Meerschweinchen purren

Zähne klappern

  • Das Zähne klappern ist ein Warnlaut und ein Imponiergehabe. Während Streitigkeiten wird laut mit den Zähnen geklappert. Wenn der Besitzer von seinem Schweinchen angeklappert wird, möchte das Schweinchen in Ruhe gelassen werden. Möglich ist auch ein Zähne klappern durch Ungeduld, wenn man beispielsweise das Essen vorenthält.
Lädt...

52 Kommentare für Lautsprache des Meerschweinchens


  • Nanubya@aol.de sagt:
    30. Juli 2014 um 8:55 | » Antworten

    Obwohl die Laute hier gut beschrieben sind, wundert mich doch eins: Alle Beispiele beziehen sich hier auf Unzufriedenheit, aber wie äußern die Kleinen denn wenn sie mal zufrieden sind. Zudem fände ich es für Laien schöner, wenn vlt. zu jeden Geräusch eine Tonspur vorhanden wäre um zu wissen welcher Laut genau gemeint ist.

  • Jetzt weiß ich schon besser bescheid. 🙂 Hat mir sehr geholfen. Jetzt fehlen nur noch die Laute für Zufriedenheit, denn diese interessieren mich besonders. 😉

  • Also mein „Wutzchenen“ hat „gegluckst“, was ich als Wohlfühlen interpretiert hab. Sei es beim Auslauf oder wenn der kleine Kerl gemütlich irgendwo im Eck lang gelegen hat. ICH habe das zumindest so aufgefasst. Und ja, er hat auch laut gequiekt, wenn ich in der Küche mit Tüten geraschelt hab-es gibt Fuuuutteeer. Habe es als Willkommensgruß und Anmerkung genommen, Hallo, ich hab Hunger und weiß, du bist da. Total süß

  • Mein Speedy wohnt in einer Bockgruppe aus fünf anderen Böcken. Er brommselt wenn ich mit Futter komme immer ganz süß.

  • Heißt dein Meerschweinchen „Wutzchen“oder „Wutzchenen“?

  • Wieso dauert das mit meinem Kommentar so lange?

  • ich habe meine meerschweinchen grade neu und nach denn bescreibungen weiß ich jetzt was sie haben .. aber was ich vlt. noch wissen muss was ich dagegen tun kann das sie zb. keine angst mehr haben oder wie man das vermeiden kann

  • Hallo,Ja das zirpen kenn ich. (aber aus der bockgruppe)Beim erstenmal dachte ich auch es sei ein Vogel der sich verirrt hat.Aber nu hatte ich es selbst mal beobachten können.wobei ich es beim erstenmal nicht einorten konnte worann es lag.beim zweiten mal hatte es wohl mit der bockvergrösserung zutun.beim dritten mal war der auslöser meiner zwei katzen die sich gestritten hatten.

  • MeerliMama sagt:
    11. März 2015 um 0:29 | » Antworten

    Hallo habe heute ein neues Weibchen zu meinen bock bekommen. Der bock macht ein komiches gereuch
    hört sich an als Gurrt Ne taube und micht sich mit den vibrations-Alarm meines Handys.
    Sie Antwortet mit quiken also ganz leises wuik .
    Ist das normal

  • Karina Steinwender sagt:
    10. Juni 2015 um 13:16 | » Antworten

    Seltsam, mein Meerschweinchen purrt, wenn sie entspannt ist oder etwas sehr gerne mag. Auch wenn es Futter bekommt.. 🙂

  • Hallo, heute morgen wurde ich mit einem Ton geweckt, den ich noch nie von unseren beiden Meerlis gehört hatte. Ich dachte, da ist ein Vogel in unser Haus geflogen und macht Krach, weil er den Ausgang nicht findet.
    Wie ich hier lesen konnte, nennt sich das zirpen und das machen Meerlis manchmal in Stress-Situationen oder Krankheit/Tod eines anderen Mitbewohners. Ich kann nur leider nicht einordnen, was ihm Stress bereitet. Wie kann man solche Situationen unterscheiden?
    Hoffentlich macht er das nicht so schnell wieder, hatte ganz schön Angst, weil ich nicht wusste, was er hat. Finde ein zufriedenes Quieken zur Begrüßung viel süßer.

  • Hallo.
    Wir haben einen Bock, der öfters Geräusche macht, die sich wie ein Presslufthammer oder Maschinengewehr anhören. Das beobachten wir nur bei diesem einen Bock.
    Was könnte das bedeuten?

  • Saskia sagt:
    8. Juli 2015 um 3:02 | » Antworten

    Hallo, ich habe eine frage meine die purren oder wie man das nennt oft was kann ich dagegen tun ?

  • Mein Meerschweinchen bellt, dann gähnt er und legt sich hin und schläft. Komisches Verhalten, ist das normal?

  • Meiner purrt wenn er entspannt ist, ist das normal? LG

  • PiaPetra sagt:
    3. Januar 2016 um 18:33 | » Antworten

    Hallo, unsere beiden Meerschweinchenböcke purren auch immer, wenn ich das Gefühl habe, dass sie ganz entspannt sind, z.B. wenn sie Futter bekommen, purren sie. Wenn Sie im doppelstöckigen Haus in unterschiedlichen Etagen sind und sich dann wiederfinden, purren sie sich an. Da kann ich nicht feststellen, was ihnen nicht gefällt. Das scheint sich sehr entspannt anzuhören. Oder deute ich da was falsch?

  • Hallo ich habe da Mahl ne frage.

    Meine beiden Merschweinchen Männer ich habe ne neuen Bock und jetz schnatter die die ganze Zeit was kann ich machen da gegen tun

    Welche Temperatur dürfen sie raus gest werden

    • Hallo,

      wie viel Platz haben die Böcke denn?

      Rausgesetzt werden sollten Meerschweinchen erst, wenn man es selbst dauerhaft als angenehm empfindet mit nackten Füßen draußen zu sein.

      Viele Grüße
      Nadine

      • Normaler Käfig

        • Hallo,

          in welcher Größe? Käfige bekommt man ja in sehr unterschiedlichen Größen.
          Allerdings wird da vermutlich schon ein Problem liegen. Denn ich kennen keinen Käfig der groß genug für zwei Böcke ist. Sie brauchen mindestens 2 m² Platz auf einer Ebene.

          Viele Grüße
          Nadine

  • Hallo ich habe 2 Mädels aber da die sich immer beissen musste ich sie auseinander setzten. Aber sie quietschen ununterbrochen meistens aber hört sich das an als würden sie eher schreien. Woran kann das liegen?
    Liebe grüße
    Hexly

    • Hallo Hexly,

      wie viel Platz haben beide denn? Haben sie sich öfter gebissen? Wie alt sind sie?

      Viele Grüße
      Nadine

      • Jeder hat einen Käfig 1m *0.80m
        Sie sind am Anfang gut ausgekommen und dann auf einmal fingen sie sich an zu beissen. Die grosse ist jetzt fast 1 Jahr alt und die kleine 6 Monate. Die hatte ich aber von meiner Tante geschenkt bekommen.

  • Hallo,
    Ich habe gestern zwei einjährige Weibchen aus einer schlechten Haltung übernommen. Die beiden hatten lediglich einen 1-Meter kleinen Käfig, kein Haus oder andere Versteckmöglichkeiten und nur Trockenfutter zu fressen. (Kein Heu) Dieser Ratgeber hat mir bis jetzt wirklich sehr in der Vorbereitung und beim Einrichten geholfen. Leider geben die beiden keinen Mucks von sich! Sie haben das Heu gut angenommen und trinken auch gut, aber sie haben nicht mal einen mucks von sich gegeben als wir sie aus der Transportbox genommen haben oder heute morgen oder in der Nacht. Ich bin immer wieder aufgewacht und hab gehorcht. Ich mache mir ein bisschen Sorgen, dass die beiden vielleicht gar kein Sozialverhalten gelernt haben und sich vielleicht gar nicht verständigen können? Sind sie vielleicht auch traumatisiert von der Haltung? Die Vorbesitzer hatten nämlich auch einen großen Hund der immer perfekt in den Käfig schauen konnte, sie standen in einem Wintergarten, also war der Käfig wirklich zu allen seiten offen und sie waren allem schutzlos ausgeliefert. Oder sind sie einfach noch sehr aufgeregt wegen der neuen Umgebung und trauen sich einfach nicht zu kommunizieren?
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Liebe Grüße

    • Hallo,

      es kann gut sein dass die beiden noch verschreckt sind. Je nachdem wie viel Platz Du bieten kannst, würde ich ihnen einen erfahrenen und gut sozialisierten Kastraten dazu setzen. Diese Gruppenkonstellation ist in der Regel harmonisch und sollten beide nur wenig Sozialverhalten gelernt haben, wäre dies sehr sinnvoll.

      Viele Grüße
      Nadine

  • Ulrike sagt:
    11. Mai 2016 um 0:37 | » Antworten

    Hallo. Wir haben ein päärchen sie ist 8 monate alt und der schon kastrierte bock ca. 2 monate älter. Jetzt hab ich das problem und kann nicht zuordnen warum unsere bella aufmal so laut quiekt. Ist das erste mal das sie das macht. Bin etwas ratlos.

    • Hallo,

      lautes Quieken kann mehrere Ursachen haben. Schmerzen, Angst, Bedrängnis. Daher ist es wichtig zu beobachten in welchen Situationen das Quieken passiert.

      Viele Grüße
      Nadine

  • Hallo,
    wir haben zwei Mädels (ca. 2 1/4 Jahre), die mit ca. 7 Wochen von Erwachsenen Tieren getrennt worden sind und deshalb anscheinend nicht so gut sozialisiert sind. Sie sitzen aber schon von Geburt an zusammen und verstehen sich eigentlich ganz gut, scheinen aber öfter gelangweilt und spielen nicht sehr oft . Nun haben wir ein Kastrat (1 Jahr) dazugesetzt.
    Am Anfang hat sich ein Weibchen heftig gewehrt und sich mit ihm gejagt und gebissen, aber nicht blutig. Nach ca. 1 1/2 Tagen hat das Weibchen den Kastrat anscheinend akzeptiert und leckt ihm die Unterlippe – nun klappert er jedoch immerwieder mit den Zähnen wenn dieses Weibchen ihm zu nahe kommt.
    Gibt es ihrer Meinung nach für die drei noch eine Chance bzw. wie lange kann solch eine Vergesellschaftung dauern. Ich möchte die Tiere nicht übermäßig stressen.
    VG

    • Hallo,

      das hört sich nach einer völlig normalen Vergesellschaftung an. Nicht immer verstehen sich alle sofort auf Anhieb. Aber die Reibereien die Du beschreibst sind vollkommen in Ordnung.
      Wie viel Platz haben die drei zur Verfügung?

      Viele Grüße
      Nadine

  • Danke schon mal für die beruhigende Antwort.
    Wir haben einen Eigenbau von 1,60m x 0,80m Innenmaß drinnen. Die ersten zwei Tage saßen sie aber draußen in 2,10m x 1,10m Gehege mit neutralen Häuschen (aus Kartons gebastelt) ich mußte sie dann aber wegen Sturm und Unwetter reinholen. Davor haben ich den Innenkäfig saubergemacht und ausgewaschen damit es einigermaßen neutral ist. Das Böckchen versucht immer mal wieder auf ein Weibchen aufzureiten, das lassen sich die Damen allerdings nicht gefallen. Dann gibt es ein bisschen geschubse und dann klappert er furchtbar mit den Zähnen. Das geht jetzt so seit ca. 5 Tagen.

    • Hallo,

      der Käfig ist viel zu klein, daher kommt vermutlich auch die Aggressivität. Pro Meerschweinchen rechnet man im minimalsten Fall 0,5 m². Du bräuchtest also 1,5 m² für Deine drei. Zudem brauchen sie täglich mehrstündigen Auslauf.
      Ich würde den Käfig vergrößern und zudem Auslauf anbieten, dann sollte es besser werden.

      Viele Grüße
      Nadine

      • Murmel sagt:
        2. Juni 2016 um 8:35 | » Antworten

        Bisher hat das Gehege für die 2 Mädels ausgereicht und der Neubau ist geplant.
        Das Holz ist schon gekauft und mein Mann will am WE damit anfangen. Dann bekommen sie 2x1m.
        Ich hoffen nur das sich der ganze Aufwand lohnt und sich das Zähnegeklapper legt.
        Ich hab unser ganzes Wohnzimmer ummöbliert damit sie mehr Platz bekommen 😉
        Auslauf bekommen sie sowieso (um diese Jahreszeit normalerweise draußen,
        aber das geht ja wegen der momentanen Regen- und Surm-Wetterlage nicht) also momentan im Haus.
        Aber noch eine Frage: Wie lange sollte ich den Schweinchen zum Eingewöhnen und Vertragen Zeit geben,
        wenn das neue Gehege gebaut ist ?
        Viele Grüße

  • Hallo
    Ich hoffe mir kann jemand helfen.. ich habe 3 Weibchen die sich auch gut verstehen. Ich konnte jetzt schon zum 3. Mal das zwitschern hören gerade eben aber nur ganz kurz und sehr leise Situation war gewohnt, tv lief leise und ganz dunkel war es auch nicht. Es hat sich auch nichts in der Umgebung verändert sie haben einen Stall 1,80m x 1,40m wo sie auch jeden Tag rum flitzen und immer quetschen und pfeifen wenn sie mich hören was total süß ist. Sie machen auch einen ganz normalen, gesunden Eindruck. Kann es sein dass sie es macht einfach weil sie es jetzt kann? Das gurren machen meine immer wenn ich ihnen den stall neu gestaltet habe… ich fasse es als Neugier auf da sie selbst die besten Leckerbissen vergessen und alles erkunden müssen selbst wenn ich noch in Stall stehe 😂 das zwitschern verunsichert mich aber jetzt total…

  • Hallo,
    Meine Meerschweinchen zwitschern
    Was bedeutet das?

  • Ich gebe ihnen auch immer was sie wollen und wenn sie hungrig sind dann melden sie sich! Meine Mutter sagt dass tuhen sie weil sie sich wohl fühlen aber ich bin mir nicht ganz sicher!

  • Hallo ich habe da eine frage, das Meerschweinchen von meinem Freund macht komische geräuscheint nach dem futtern und das schon seit ein paar tagen .was kann das bloß sein? Der Herr ist 5 Jahre alt und war erst beim Tierarzt

  • Hallo

    habe seit kurzem zwei Meerschweinchen Weibchen..
    Sie gurren manchmal wie einen Taube.. nur kurz aber..
    Wieso?

    • Hallo,

      es kann sein dass sie Purren oder Brommseln. Kannst Du das auf Grund der Beschreibung auf dieser Seite erkennen?

      Viele Grüße
      Nadine

      • Also Brommsen glaube ich nich.. Eher Purren, aber für mich klang es wie das“GruGru“ von Tauben und nicht wie das schnurren einer Katze.. habe es jetzt aber nicht mehr gehört.. vielleicht gefielen ihnen Anfangs wirklich nur einige Geräusche nicht 🙂

  • Conny Zschech sagt:
    26. Dezember 2016 um 10:55 | » Antworten

    Hallo mein Name ist ConnyMein Meerschweinchen macht seit Wochen ein Geräusch,was ich nicht deuten kann.Es hört sich an als würde es niessen oder einen kleinen Husten von sich geben.koennt ihr mir helfen?

    • Hallo Conny,

      ohne das Geräusch zu hören kann man da wirklich nicht weiter helfen. Manche Meerschweinchen verschlucken sich auch.
      Im Zweifel würde ich zu einem Tierarzt gehen.

      Viele Grüße
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Auch wir verwenden Cookies zur Bereitstellung der Website. Durch die Nutzung stimmst Du dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen